Dr. Axel Görg

Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner

Sekretariat Arbeits- und Zivilrecht

Anita Polemberski

Tel. 030/ 26 49 47 - 20

polemberski(at)robe.org

 

Sekretariat Notariat:

Birgit Methner

Tel. 030/ 26 49 47 - 17

methner(at)robe.org

Foto: Andreas Burkhardt
Foto: Andreas Burkhardt

Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner

Sekretariat Arbeits- und Zivilrecht 

Anita Polemberski 

Tel. 030/ 26 49 47 - 20

polemberski(at)robe.org

 

Sekretariat Notariat:

Birgit Methner 

Tel. 030/ 26 49 47 - 17

methner(at)robe.org

Beruflicher Werdegang

  • Journalistenausbildung an der Deutschen Journalistenschule München
  • Studium der Rechtswissenschaften in München und Berlin
  • DAAD-Stipendiat an der London School of Economics
  • Rechtssekretär beim DGB und bei der ÖTV (1979 - 1989)
  • Rechtsanwalt seit 1990
  • Notar seit 1999

Arbeitsgebiete

  • Arbeitsrecht (Individualarbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht)
  • Öffentliches Dienstrecht
  • Beamtenrecht
  • Zivilrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Notariat

Auszeichnungen

  • Dr. Axel Görg wurde von Focus in der Rubrik "Die besten Arbeitsrechtsanwälte für Berlin" aufgeführt (Focus-Spezial Okt. 2013)
  • Im Rating „Deutschlands Beste Anwälte 2016“ des Handelsblatts wurde Dr. Axel Görg sowohl in der Rubrik Arbeitsrecht als auch im Gesellschaftsrecht ausgezeichnet.

Ehrenämter/Mitgliedschaften

Weitere Aktivitäten

Referent bei der 1. Deutsch-Chinesischen Anwaltskonferenz vom 13. bis 18. November 2008 in Tianjin/China mit dem Thema "Betriebsverfassung und Kündigung"

Veröffentlichungen

  • Mitautor des Handkommentars Natter/Gross, Arbeitsgerichtsgesetz, 2. Auflage, 2013 (§ 54 Abs. 6, § 54 a, §§ 87 bis 91, §§ 101 bis 110 ArbGG);
  • Mitherausgeber und Autor des Basiskommentars zum TVöD, 5. Auflage, 2013;
  • "Verträge mit Kanzleiangestellten" in "Die Anwaltssozietät", Nomos-Verlag, 2. Auflage, 2015;
  • Entschädigung bei unverschuldetem Verlust des Arbeitsplatzes, Königstein/Ts 1979;
  • Diverse Zeitschriftenaufsätze zum Arbeitsrecht